Donnerstag, 16. Juli 2015

Das Leder und die Waschmaschine...

Anfang der Woche ist mir was total blödes passiert....
Ordentlich wie ich bin, wollte ich vor dem Urlaub noch mal ALLES waschen. Decken, alles an Bezügen was man so abmachen kann, Kissen, Matratzenauflagen und auch meine Taschen. Also habe ich dr. Google gefragt, wie man denn Ledertaschen wäscht. Das Ergebnis: 30 Grad, nicht zu stark schleudern, dann im Trockner "lüften". Ich hätte heulen können.... Zwei Taschen und mein heiß geliebtes Portemonnaie (Klick klick und klick) hinüber - da fing die Woche ja schon super an! Nunja. Hilft ja nichts. Zumindest meine kleine Tasche (selbe wie die Medium schnabelina bag mit den Affen nur in Mini) hat es als einzige überlebt. 

Ich hab also Schadensbegrenzung betrieben. Die Innentasche und der Reißverschlussteil waren noch in Ordnung, die werden bald mit einer neuen Außentasche gepaart. 

Bei der Fred und bei meinem wildspitz gabs leider nichts zu retten :(

Da ich sonst kein Portemonnaie habe, musste folglich schnell ein neues her.

Ich habe es passend zu meiner neuen Hipbag genäht. 

Es gefällt mir, aber lange nicht so gut wie mein altes Portemonnaie aus schafsnappa :(


Innen habe ich zwei Reißverschluss und mehrere Kartenfächer


Ich habe es wieder aus Resten und alten Reißverschlüssen hergestellt. 

Zumindest kann ich es nun ohne Angst in die Waschmaschine schmeißen. 

So, genug gerumst heute!

Liebe Grüße
Kathrin 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen